St-Galler-Smartcity-Neu.jpg

St.Gallen: Ökosystem SmartCity

Bei verschiedenen Aktivitäten zur Smart City in den Städten eine Vielzahl von Akteuren eingebunden: Sie stammen aus den Bereichen der Politik, Verwaltung, Gesellschaft, Wirtschaft und der Wissenschaft. Dieses Ökosystem ist der Nährboden für die erfolgreiche Weiterentwicklung der Gesellschaft und der Städte hin zur nachhaltigen Smart City. Um diesen Wandel voranzutreiben – auch technologisch – sind neue Formen der Zusammenarbeit, der Organisation, der Leistungsherstellung und auch der (Re-)Finanzierung von Produkten und Dienstleistungen in der „Stadt der Zukunft“ notwendig.

Living Lab: Testfeld St. Gallen

St.Gallen wird auf dem Weg zur Smart City ein solches Living Lab als „Testfeld SG“ etablieren. Ziel ist, dass Verwaltung, Wissenschaft und Verbände ein passendes Ökosystem für innovative Firmen in der Stadt St.Gallen bereitstellen und damit die Ansiedlung neuer Unternehmen und Start-Ups fördern. Firmen sollen damit den Standort St.Gallen zur testweisen Erprobung innovativer Produkte und Dienstleistungsangebote im Kontext der Smart City nutzen können. Damit wird auch die Kommunikation des Themas „Digitalisierung“ hin zur Bevölkerung und den Einwohnerinnen und Einwohnern vereinfacht und erlebbar gemacht. Das Testfeld St.Gallen als Living Lab ist daher wie folgt definiert: Es ist eine Erlebnisumgebung, ein lebendiges Labor, in dem Produkte prototypisch getestet werden können, die Leistungsfähigkeit und Akzeptanz eines Produktes/einer Dienstleistung bei Nutzern fassbar gemacht wird, der Co-Creation-Ansatz gelebt wird und die Stadt auch im Alltag als Testfeld fungiert.

Im Rahmen des Interreg-Projekts soll das passende Framework erarbeitet, umgesetzt und evaluiert werden, ebenso die Möglichkeiten mit den einzelnen Stakeholdergruppen zusammenzuarbeiten und dieser Ansatz auf die Bedürfnisse der Stadt St.Gallen optimiert werden. Die Bereitstellung dieses Ökosystems, neue Formen der Public-Private-Partnerships bzw. auch Public-Community-Partnerships, der Organisation und der (Re-)Finanzierung von Smart City Projekten und auch die Etablierung dieser „Ermöglichungskultur“ innerhalb einer öffentlichen Verwaltung stehen im Fokus des Interreg-Projekts. Kritische Fragestellungen dabei sind vor allem die Identifikation und Bündelung der Kompetenzen der einzelnen Stakeholdergruppen, die Einbindung und Kommunikation von Bürgerinnen und Bürgern in den Prozess, und die nachhaltige (Re-)Finanzierung der Aktivitäten.

Meilensteine

  • Auftaktworkshop mit der Stadt St.Gallen und verschiedenen Akteuren innerhalb der Stadt St.Gallen zur Forcierung der Aktivitäten rund um das „Testfeld SG“ und dessen Launch im September 2019

  • Entwicklung von mittel- und langfristigen Betreibermodellen mit den Akteuren aus der Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung

  • Launch des „Testfeld SG“ im September 2019

  • 2020: Evaluation der Aktivitäten im „Testfeld SG“ und Reformulierung der Maßnahmen

  • Austausch zum systematischen Nutzen der Aktivitäten (vom Prototyp zur Professionalisierung) im Testfeld SG für 2021ff

Kontakt

 

Dr. Christian Geiger
Chief Digital Officer
+41 71 224 6822

Rathaus
9001 St. Gallen
Schweiz

Kontakt

 

Prof. Dr. Ali Asker Gündüz
Assistenzprofessor für Digital Development
Universität St. Gallen
+41 71 224 2852

Dufourstrasse 40a
9000 St. Gallen
Schweiz